Wir freuen uns sehr über Ihre Entscheidung, einem unserer Tierheimtiere eine Chance auf ein neues glückliches zu Hause zu geben.

Diese Dinge sind dabei zu beachten:

 

 

Überlegung Sie sich gut, ob Sie für Ihr neues Tier ausreichend aufkommen können, die Zeit, das nötige Wissen und die finanzielle Mittel haben um sich ausreichend um das Tier kümmern zu können. Prüfen Sie ob alle Familienmitglieder und gegebenenfalls der Vermieter mit einem Haustier einverstanden sind. Liegen irgendwelche Erkrankungen in Ihrer Familie vor, die das Halten eines Haustieres gefährden könnten? Denken Sie auch an die Urlaubsbetreuung und seien Sie sich darüber bewusst, dass das eine oder andere Tier Sie noch gute 20 Jahre begleiten könnte.

 

 

Kommen Sie bitte zu den regulären Öffnungszeiten 
Ein geregelter Tagesablauf mit festgelegten Fütterungs- und Ruhezeiten ist notwendig im Tierheim. Die Zwinger, Gehege und Boxen müssen gereinigt werden, Tiere müssen dem Tierarzt vorgestellt werden usw. Damit ist das Personal des Tierheims völlig ausgelastet, für Gespräche mit Besuchern bleibt währenddessen leider keine Zeit. Darüberhinaus wäre es für die Tiere auch ungesund, wenn sie sich z.B. direkt nach der Fütterung durch Besucher aufregen (z.B. Gefahr einer Magendrehung).
Damit wir uns genügend Zeit für Sie nehmen können, kommen Sie am Besten nicht kurz vor Ende der Öffnungszeit.

Schutzgebühr

Bei der Vermittlung wird eine Schutzgebühr fällig. Sie hilft die Kosten, die ein Tier verursacht, zu decken. Mit dieser Gebühr wird kein Gewinn erzielt, das Gegenteil ist der Fall. In den meisten Fällen kann damit nur ein Bruchteil der tatsächlichen Kosten gedeckt werden. Vieles wird aus privater Tasche bezahlt und ohne Spenden wäre der Weitererhalt des Tierheimes nicht möglich. Die Schutzgebühr jüngerer und gesunder oder schnell vermittelter Tiere hilft tendenziell die Mehrkosten der Kranken und Älteren zu tragen. 

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir Tiere nicht an Personen abgeben, die sich die Schutzgebühr nicht leisten können. Das birgt das Risiko, dass sie nicht angemessen medizinisch betreut werden können oder aus finanzieller Not wieder abgegeben werden müssen.

Die Schutzgebühr wird bei Abschluss eines Übereignungsvertrages sofort in bar (oder per EC) fällig, Überweisung oder Ratenzahlungen sind leider nicht möglich.
 

Fundtiere

Bitte beachten Sie, dass auch nach der Vermittlung von Fundtieren der ursprüngliche Besitzer bis 6 Monate nach Funddatum das Recht hat, sein Tier einzufordern. Er muss allerdings alle bis dahin entstanden Kosten und Aufwendungen tragen. Bisher hatten wir den Fall jedoch noch nicht.

 

Lassen Sie sich auf ein Vermittlungsgespräch ein!

Nicht jedes Tier passt zu jedem Menschen. Zum älteren Ehepaar passt vermutlich besser der schon 8-jährige Pudel als der süße Jagdhundwelpe. Berufstätige sind mit dem Hund, der nicht alleine bleiben kann, schlecht beraten. Ein Kleinkind wird mit einem nachtaktiven Hamster oder einem besonders ängstlichen Hasen nicht viel anfangen können und eine aktive junge Katze in der reinen Wohnungshaltung wird wohl auch nicht lange bleiben.
All diese Dinge gilt es in einem Gespräch mit Interessenten abzuklären. Seien Sie bitte nicht verstimmt, wenn das Tier, das Sie doch so süß angeguckt hat, trotzdem nicht das Richtige für Sie ist. Das hat nichts damit zu tun, dass das Tierheim die Tiere nicht vermitteln will, vielmehr soll es ja möglichst für immer das richtige Zuhause für das Tier sein, zum Besten aller.

 

Tiere sind keine Geschenke

Lebende Geschenke werden von uns nicht vermittelt. Schließlich kann es durchaus sein, dass der Beschenkte überhaupt keine Freude an dem “Geschenk” hat und prompt landet das Tier wieder im Tierheim.
Leider zeigen jedoch immer wieder Interessenten kein Verständnis für die Bedenken der Tierheimmitarbeiter. Schließlich kenne man doch denjenigen, der das Tier bekommen soll, da sei man sicher, dass es das Tier dort gut habe.

Trotzdem: Wenn Sie ein Tier “verschenken” möchten, sprechen Sie das mit der betreffenden Person ab und kommen Sie gemeinsam ins Tierheim. Hier können Mensch und Tier sich kennen lernen und schon vor einer Vermittlung feststellen, ob sie zueinander passen.

 

Nach der Vermittlung

Auch nach der Vermittlung sind wir für Sie da. Gibt es Probleme, rufen Sie einfach an, wir arbeiten gerne zusammen daran. Oftmals fällt es einem Tier schwer sich in seiner neuen Umgebung einzuleben. Vielmals muss erst das vorab Erlebte verdaut werden oder die Tiere entwickeln Stresssymptome. Besonders die Vergesellschaftung mit anderen Haustieren oder auch Artgenossen braucht seine Zeit. Geben sie nicht gleich auf!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zu den Kleintieren

Show More

Sie möchten ein Tier bei sich aufnehmen? Hier vorab einige Informationen.

zu den Hunden

zu den Katzen

Unsere Öffnungszeiten für Besucher: Di,Mi,Fr und Sa 15-17 Uhr, Do 17-19 Uhr

Betriebszeiten: tgl. 8-17 Uhr, Do 8-19 Uhr

 

Bitte kommen Sie uns während den Öffnungszeiten besuchen, gönnen Sie den Anwohnern außerhalb dieser Zeiten Ruhe.

              Barrierefreier Zugang und Behindertengerechte Sanitäranlage

  • Facebook Social Icon

​Follow us on facebook

Besucherzähler

Der gemeinützige Trägerverein des Kreistierheims im Schwarzwald-Baar-Kreis e.V. ist auf Spenden angewiesen um seine Arbeit fortzusetzen, bitte helfen Sie mit und spenden jetzt:

zur Spendenhomepage:                                 per PayPal:

Mitglied im Deutschen Tierschutzbund e.V.

Mitglied im Landestierschutzverband Baden-Würtemberg e.V.

info(at)tierheim-donaueschingen.de

Kreistierheim Schwarzwald-Baar-Kreis

Im Haberfeld 95

78166 Donaueschingen

Tel: 07711589897

Spendenkonto:

Trägerverein des Kreistierheim Donaueschingen im SBK e.V.

Sparkasse Schwarzwald-Baar 

IBAN: DE21 6945 0065 0010 628800  BIC: SOLADES1VSS

Volksbank eG Schwarzwald Baar Hegau

IBAN: DE33 6949 0000 0032 3838 07  BIC: GENODE61VS1

© 2016 by Kreistierheim Schwarzwald-Baar-Kreis