top of page

Tierheimfremde Tiere suchen ein Zuhause

Auf dieser Seite wollen wir Ihnen Tiere vorstellen, die durch Privatpersonen oder andere Organisationen ein neues Zuhause suchen.

Bei Interesse an einem dieser Tiere wenden Sie sich bitte an die angegebenen Kontaktdaten. Die hier gezeigten Tiere sind dem Tierheim nicht persönlich bekannt. Die Beschreibung der Tiere beruht ausschließlich auf die Angabe der Besitzer! Das Kreistierheim Schwarzwald-Baar-Kreis stellt lediglich die Tiere vor, für weitere Vermittlungsvorgänge übernimmt das Tierheim keine Haftung. Die Tiere werden ausschließlich von den einstellenden Organisationen/Privatpersonen vermittelt.

Olex - Zuhause gesucht

Kontakt per Mail: k.bausch1997@web.de

Name : Olex
Rasse : Cane Corso
Alter : geb. 14.09.2022
Kastriert : Nein
Katzen : nicht versucht
Hunde : starkes Bellen, Leine ziehen
Kinder : Unverträglichkeit

 

Olex sucht einen erfahrenen Halter, die genug Geduld und Erfahrung mitbringen und Motivation haben, mit ihm zu arbeiten
Er ist verspielt und ungestüm für sein Alter
Auto gefahren ist er öfters, aber ab und an wird ihm noch übel während des Fahrens
Draußen reagiert er auf fremde Hunde mit heftigen Bellen und starkes ziehen an der Leine, leider reagiert er auch so heftig, wenn es um Kinder geht wie bei den Hunden
Bei fremden Besuchern reagiert er aufgedreht und aufgewühlt Ungestüm
Man müsste noch einiges mit ihm arbeiten und sich richtig mit ihm beschäftigen
Ich kann Olex leider nicht mehr halten, da ich aus Platzgründen, Krankheit und Arbeitslosigkeit nicht mehr die Möglichkeit habe
Ich würde mich freuen, wenn Olex in gute Hände kommen würde
Derzeit ist sein zu Hause in 79224 Umkirch

Cino, EC positiv, Zuhause gesucht

Hallo zusammen,

auf den Bildern ist Cino zu sehen. Er ist mit seinen 13 Jahren ein wahrer Hasenopa.

Für sein Alter ist er erstaunlich fit und sein gesundheitlicher Zustand ist laut Tierärztin verhältnismäßig sehr gut (Blut wurde vor kurzem abgenommen). Aufgrund seiner EC-Erkrankung ist er blind. Allerdings kommt er in gewohnter Umgebung sehr gut zurecht.

Er hat (Kiefergelenks)Arthrose, weshalb er täglich Schmerzmittel bekommt. Dies gestaltet sich  unkompliziert.

Natürlich ist er aufgrund seines Alters eher gemütlicher unterwegs, aber er ist noch sehr aufmerksam, zerstört liebend gerne Äste und erkundet gerne sein Gehege. Auch für Erbsenflocken würde er noch alles tun 😀

Über den Winter lebt er bei mir in der Wohnung, ansonsten kennt er auch das Leben im Garten. Er wird artgerecht gefüttert.

Er ist zwar prinzipiell eher zurückhaltend, lässt sich aber mittlerweile meistens sehr gerne streicheln und genießt es richtig.

Ich würde mir sehr wünschen, dass er nochmal in Gesellschaft leben kann, denn er macht wirklich den Eindruck, dass er noch eine ganze Weile diese Welt und vor allem neue Kaninchenfreunde kennenlernen möchte.

Da ich die Kaninchenhaltung nach ihm aufhören möchte, würde ich ihn in liebevolle Hände abgeben. Ansonsten fände ich auch die Lösung mit einem Leihkaninchen, das ich aufnehmen würde, super.

An den Kosten für die Schmerzmittel könnte ich mich auf jeden Fall beteiligen.

Ich wohne in der Nähe von Freiburg in Baden Württemberg, bin allerdings sowieso regelmäßig in Donaueschingen und Umgebung unterwegs und würde auch längere Strecken auf mich nehmen, um Cino in ein neues Zuhause zu bringen.

 

Falls jemand Interesse an Cino oder Fragen hat, meldet euch sehr gerne per E-Mail bei mir: nathalie.reinbold@gmx.de

Bobby - Zuhause gesucht

Kontakt per Mail: saskia.stephani10@icloud.com

Hallo mein Name ist Bobbi

Ich bin ein American Akita

und ich bin 6 Jahre alt.

Gechippt und geimpft

 

Ich bin ein sehr zutraulicher und verschmuster Bub.

Ich liebe lange Spaziergänge und genieße die Natur.

Abends Kuschel ich gerne und bin ein sehr entspannter und ruhiger Hund.

Ich verstehe mich super mit anderen Hunden und bin dann sehr verspielt.

Ich habe eine sehr starke Kraft und kann sehr stark ziehen.

Ich liebe Leckereien.

Meine Besitzerin kann sich leider aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um mich kümmern und daher suche ich dringend 🚨 ein neues Zuhause wo ich leben kann und mich zu Ruhe setzten kann.

Und falls du Fragen hast, darfst du dich gerne an meine Besitzerin wenden

Unzertrennliches Geschwisterpaar sucht NUR zusammen ein Zuhause!

Kontakt Tel.: 017624635792

E-Mail: Lionfionnbenkelmann@gmail.com 

Name: Dillon
Geburtstag: 01.08.2019
Rasse: Englischer Pointer?
Gewicht: ca. 19,5 kg
Größe: ca. 57 cm
Kastriert: Ja
Verträglich: Ja
Gechippt: Ja
Farben: Weiß/ braun
Katzen: nicht getestet

Kinder: Kleinkinder nein


Charakter: treu, kuschelig, pflegeleicht, kein Beller, verspielt, sehr menschenbezogen, anhänglich, liebenswürdig, ängstlich und lernfähig, zurückhaltend, erst mal vorsichtig, bei neuen Situationen unter Stress, teilweise auch nervös und neigt sehr schnell dazu überfordert zu sein.
Allergien: Rind, Huhn, Ente, Fisch, Getreide, Weichspüler und Waschpulver 
Krankheit: in seiner Akte steht aktuell Epilepsie, aber es könnte möglich sein, dass er Diabetiker ist und dadurch Anfälle bekommt. Wird aber gerade durch den Tierarzt überprüft, da noch weitere Blutuntersuchungen erforderlich sind. Dadurch ist er aktuell nicht geimpft. Er bekommt für seine Epilepsie 2x täglich Tabletten (06:00 und 18:00), was er ohne Probleme nimmt, dadurch hat er leider aktuell vermehrt Hunger, was aber durch die Tabletten kommt.

Name: Kira
Geburtstag: 01.08.2019
Rasse: Englischer Pointer?
Gewicht: ca. 16 kg
Größe: ca. 57 cm
Kastriert: Ja
Verträglich: Ja
Farben: weiß/ braun/schwarz
Gechippt: Ja
Katzen: nicht getestet

Kinder: Kleinkinder nein


Charakter: ruhig, stur, verspielt, freundlich, liebevoll, kein Kuschelhund, liebenswürdig, treu, lernfähig und ängstlich, eher zurückhaltend, nervös, teilweise überfordert, bei Lärm neigt sie sehr schnell dazu in Stress zu kommen.
Allergien: Rind, Huhn, Ente, Fisch, Getreide, Weichspüler und Waschpulver
 

Wir sind Kira und Dillon, ein unzertrennliches Geschwisterpaar, wir suchen auf diesem Weg ein neues Zuhause. 
Leider müssen sich unsere Besitzer aus gesundheitlichen Gründen von uns trennen. Wir lieben es zu spielen, herumzutoben und zu rennen. Im Sommer lieben wir es, im Garten zu liegen und uns die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen.
Im Winter freuen wir uns auf eine Schneeballschlacht und fressen dann viel Schnee, nur nicht zu viel, sonst kriegen wir Bauchschmerzen. 
Mit Staubsaugen, Rasenmähen, Heckenschneiden, Putzen, Bohren und Sägen haben wir keine Probleme. 
Wir sind sehr aufgeschlossen, kein aggressives Verhalten, haben keine Probleme mit anderen Hunden, keine Probleme mit Kaninchen so lange sie nicht frei herumlaufen, wir kennen keine Katzen, wir kennen Kinder ab 9 Jahre alt, alles andere ist uns zu Stressig.
Wir lieben es, mit alten Kleidern und mit Kuscheltieren zu spielen. 
Wir freuen uns auch über jeden Besuch und Streicheleinheiten.


Da unsere Besitzer ein spezielles Waschmittel für Tiere haben, haben wir keine Probleme mehr.


Dillon nimmt seit dem 26.10.2023 Medikamente, da er an Epilepsie leidet. 
Seit 27.10.2023 ist er Anfalls-frei.
Er hat keine Probleme damit seine Tabletten (06:00 und 18:00 Uhr) zu nehmen, er freut sich jeden Morgen und Abend auf seine Tabletten. Aufgrund der Wohnsituation und der Krankheit unseres Besitzers stehen wir hier unter großem Stress, daher suchen wir ein neues und ruhiges Zuhause. Da Dillon im Oktober mehrere Anfälle hintereinander hatte ist es aktuell nicht möglich ihm sein Geschirr ohne Stress anzuziehen, was wir aber gerade am Trainieren sind, was auf keinen Fall aufgehört werden sollte. Autofahren ist für beide kein Problem.

Standort: Albstadt

 

Nala - Erfahrenes Zuhause gesucht

Kontakt: 01631757891

Nala ist 2,5 Jahre alt und kam ursprünglich aus Griechenland nach Deutschland. 

ca. 11,5 kg und 45 cm Höhe. 

 

Leider ist Nala gegenüber Menschen und Hunden bissig. Mit Katzen ist sie eigentlich verträglich. Bei Eifersucht und zu intensiven Begegnungen reagiert sie aggressiv und dies leider teilweise auch ohne Vorankündigung. Dieses Verhalten wurde durch Training und viel Geduld versucht zu unterbinden. Leider ohne Erfolg. Je älter und erwachsener sie geworden ist, desto mehr hat sich ihr Verhalten und die Intensität verstärkt.

Mit vertrauten Personen ist sie in der Regel freundlich und verschmust. 

Ihr neues Heim sollte im Idealfall bereits Erfahrung im Umgang mit schwierigen Hunden haben und bereit sein, mit einem Hundetrainer an ihren Problemen zu Arbeiten. 

Standort: Weil am Rhein. 

Freigänger suchen gemeinsames Heim

Kontakt per Telefon: +49 151 10696165 (auch WhatsApp)

-Die Katze heißt Melody (weiß mit getigertem Schwanz) und ist 4 Jahre alt ( am 15.07.2019 geboren).Sie ist teilweise geimpft aber man müsste nochmal danach schauen, sterilisiert ist sie. Sie ist sehr kuschelig und liebesbedürftig.

 

-Der Kater heißt Mucki ( getigert mit Weiß)und ist auch 4 Jahre alt ( am 28.09.2019 geboren ). Er ist nicht geimpft aber kastriert. Er ist auch sehr liebesbedürftig und liebt es zu kuscheln.

 

Beide sind Freigänger deswegen wäre es mir wichtig das sie raus können und zusammen in ein neues Zuhause kommen.

Ich wünsche den beiden ein tolles Zuhause mit lieben Menschen die sich um sie kümmern.

 

Bei Rückfragen oder Interesse melden sie sich unter +49 151 10696165 (auch WhatsApp) Liebe Grüße Nathalie Dudd

Alternative Bulldoge sucht Zuhause

Kontakt: 015226765255

Alternative Bulldogge (englische Bulldogge/Old Englisch Bulldog, 25cm höhe)

Männlich

3 Jahre alt

Mein Hund ist drei Jahre alt mit Papieren und Stammbuch. Er kann gut alleine bleiben. Er ist auch sehr anhänglich. Sitz und Platz und die üblichen Kommandos kann er, Ansonsten muss man ihn ein bisschen noch erziehen, aber er ist ein sehr freundlicher und lieber Hund

 

Pasha Zuhause gesucht

Kontakt: 0175 8270 875

Kangal-Schäferhund Mischling

Männlich, nicht kastriert

Geboren 27.07.2013

Pasha ist vom Charakter her ein typischer Herdenschutzhund. Er passt auf seine engsten Familienmitglieder auf und wacht über sein Revier.

Dazu kommen die Tage, an denen man denken könnte, dass ihm nicht bewusst ist, wie groß er ist. An denen er einem fast auf dem Schoß sitzt und einfach ewig gekrault werden möchte. Pasha mag seine kleinen Spaziergänge und verwandelt sich im Winter, wenn Schnee liegt, schon fast wieder zu einem Welpen. 

Er schläft nachts am liebsten in der Nähe seiner Familie, aber tagsüber ist er sehr gerne draußen, beobachtet sein Revier oder liegt einfach an einem schönen Plätzchen in der Sonne oder im Schatten.

Er ist zwar im Großen und Ganzen ein sehr pflegeleichter Hund, man sollte sich aber trotzdem bewusst über seine Größe und Rasse sein. 

Er braucht seine Zeit, um sich an neue Menschen zu gewöhnen, aber sobald er dich ins Herz geschlossen hat, ist er dein bester Freund. 

 

Arlo sucht erfahrene Hände

Rasse: deutscher Boxer

Geschlecht: Rüde, kastriert

Geburtsdatum: 11.04.2017

Name: Arlo

 

Wir haben den Hund schon als Welpe in Rumänien gekauft.

Er besitzt eine rumänische Ahnentafel und ist Reinrassig.

Lebt bei uns seit dem 01.08.2017 also schon als Welpe.

 Wir sind bis jetzt mit ihm in guten und schlechten Zeiten immer zusammen gewesen.

Leider geht dies nicht mehr.

 

Arlo hatte letztes Jahr im 2022 nach Ostern eine Milz-OP was er gut überstanden und sich nach der OP gut erholt hat, da der Tumor nicht gestreut hatte, glücklicherweise.

 Außerdem hat er einen "Boxer Herz" nicht medikamentös eingestellt.

Daher ist auch starke Belastung nicht für ihn geeignet. Er wurde auch von uns immer geschont.

Bei starker Aufregung, fällt er 20 Sekunden um, da sein Gehirn kein Sauerstoff bekommt.

Danach geht es ihm wieder gut. Es ist kein epileptischer Anfall.

 

Im Laufe der Zeit haben wir festgestellt, dass er beginnt, sowohl zu einigen Menschen als auch zu anderen Hunden sich asozial zu benehmen, manchmal warnt er mit Knurren und mal schnappt er direkt.

Das war auch der Fall bei seinem letzten Tierpension-Aufenthalt.

Hier ist er ohne vorzuwarnen oder provoziert zu werden auf einen anderen Hund losgegangen und hat diesen gebissen.  

Ehrlich gesagt, möchte auch ich es zu Hause nicht mehr weiter riskieren, da wir zwei Kinder haben.

Bis jetzt dachte ich, er schnappt, nur wenn er provoziert wird.

Deshalb wussten meine Kinder, dass sie ihn keinesfalls provozieren sollen. 

Jedoch hat er Anfang des Jahres auch meine Schwiegermutter, ohne provoziert zu werden, fast an der Hand gebissen ohne Vorwarnung durch Knurren.

Vor allem die Angst um die Kinder hat uns nun zu dem Entschluss geführt, uns von Arlo zu trennen.  

Wir versuchen auf diesem Wege jemandem zu finden, der zu Arlo besser passt, sich gut mit Boxer auskennt, den Charakter von Boxer kennt usw.

Und am besten keine Kinder hat und auch keine andere Hunde.

Er ist trotz allen ein Familienhund, ist freundlich, lieb und kommt, wenn er möchte, selber zum Schmusen.

Er hat uns noch nie gebissen, ab und zu nur geknurrt.

Auch ist er nicht von Anfang an aggressiv, ist beim neuen Treffen mit Menschen stürmisch, springt hoch, schleckt, freut sich.

Vielleicht kann es durch einen Halter, der Trainer ist mit einer starken Persönlichkeit, ihn besser erziehen als wir, und es wird wieder besser.

 

Ich möchte den Hund in sichere Händen kostenlos abgeben.

Ares sucht erfahrene Halter

Kontakt per Mail: christian.gelerot@gmail.com

oder Tel.: 016091256971

Name: Ares

Rasse: Dobermann

Alter: 7 (geboren 2015)

Kastriert: Nein

Widerristhöhe: 73cm

Gewicht: ca. 40kg

Katzen: nein

Rüden: nein

Hündinnen: ja

Ares (Dobermann) sucht erfahrene Halter, die genug Geduld und Motivation haben, mit ihm zu arbeiten.

Er kennt alle Grundkommandos, läuft in der Regel gut an der Leine, kann alleine bleiben und fährt entspannt im Auto mit. Draußen ignoriert er alles, solange er nicht bedrängt wird. Lediglich fremde Hunde mag er an der Leine nicht, weil er hier negative Erfahrungen gesammelt hat.
Mit Rüden versteht er sich nur selten gut, Hündinnen mag er jedoch meist.
Er läuft überwiegend an der Schleppleine, da er bei Wildsichtung hinterher möchte.
Sein Territorialverhalten muss unter Kontrolle gehalten werden und Besuche müssen mit ihm noch geübt werden. Hier kommt er nur schlecht zur Ruhe.

Wir suchen ein neues Zuhause für Ares, da er mit seiner sensiblen Art mit dem Stress bei uns nicht klarkommt und es aufgrund dessen zu einem Beißvorfall innerhalb der Familie kam.

Demnach braucht er einen ruhigen Haushalt mit einer souveränen Einzelperson oder einem Paar, das das nötige Wissen und genug Zeit mitbringt, ihn auszulasten und mit ihm zu arbeiten.
 

Fiero aus Hattersheim

Kontakt: Tierheim Hattersheim, Tel.: 06190-73289

Fiero ist ein freundlicher, anhänglicher und verschmuster 4-jähriger, kastrierter  Herdenschutzhund. 

Er wartet bereits seit 1,5 Jahren im Tierheim Hattersheim auf ein schönes, eher ländliches neues Zuhause.  

Video zu Fiero: https://fb.watch/h9rtc-4Igz/

Woody sucht neue Chance

Kontakt: Tierhilfe Leben, Tel. 049459157641, mobil 015787322024

Woody, geb. Feb. 2018, 57 cm
Woody ist ein sehr freundlicher Hund und hat auch vor Fremden keine Scheu. Er liebt es, spazieren zu gehen, muss aber noch lernen, sich dabei mehr am Mensch zu orientieren.

Er ist ein verschmuster Rüde, der Streicheln und Krabbeln sehr genießt. Grundkommandos wie "sitz", Platz“ und „gib Pfötchen“ kennt er schon. Er braucht eine starke Hand, die ihm Sicherheit gibt. Manchmal weiß er nicht wohin mit seiner Energie und ist dann etwas zu stark und stürmisch, auch wenn er es nicht böse meint. Anderen Hunden gegenüber zeigt er sich oft dominant (Rüden und Hündinnen), daher wäre er eher als Einzelhund geeignet. Einige Hunde akzeptiert er und mit denen spielt und tobt er auch gerne umher. Sobald eine Autotür aufgeht, möchte Woody ins Auto springen und mitfahren. Woody hat das Wasser für sich entdeckt, er schwimmt gerne und läuft durch Bäche.
Im Hundebett schläft er nicht so gerne, er macht es sich lieber auf dem Teppich oder gar der Couch gemütlich. Ist dies nicht erwünscht, müsste daran gearbeitet werden. In einem neuen Umfeld wird er schnell begreifen, was gerne und was nicht gerne gesehen wird.
Katzen mag Woody „zum Fressen gerne“, diese sollten also in seinem neuen Zuhause nicht vorhanden sein. Mit Kindern hatte er bisher keinen Kontakt, wir schätzen aber wegen seines freundlichen Wesens, dass er Kinder mag. Kinder sollten schon ein gewisses Alter haben, es hängt natürlich jeweils vom Kind ab.
Der Rüde ist aufgrund seines ausgeprägten Wachtriebes ein perfekter Aufpasser. Ihm entgeht nichts und keiner schleicht sich an ihm vorbei, ohne dass es Bescheid gibt. Wer also einen tollen Wachhund sucht und bereit ist, mit ihm noch etwas an seiner Erziehung zu feilen, der wird in Woody seinen perfekten tierischen Freund finden.
Woody ist selbstverständlich geimpft, gechipt, entwurmt, kastriert und besitzt einen EU-Ausweis.

Dodo - Zuhause gesucht

Kontakt Tel.: 07703 - 2009958

Hallo, ich bin Dodo ein Ungarischer Vizsla. 

 

Dodo wird in diesem Juni drei Jahre alt, er ist nicht kastriert, er ist ein Rüde.

Er hat Angst von fremden Leuten, mit manchen Hunden kommt er gut klar und mit anderen nicht. An der Leine kann er schön spazieren und wenn ich ihn rufe, kommt er zurück.

Für ihn ist eine Familie ohne Kinder am besten.

Er ist sehr ruhig und nett, aber wenn er seine Ruhe will, dann aggressiv.

Er ist geimpft und gechippt, mit Reisepass. Normales trocken Futter und Nassfutter kriegt er.

Anton sucht sein Pünktchen

Kontakt: J.Kuhn@landkreis-tuttlingen.de; 07461-926 5417; 07461-926 5403

Anton ist ein 3-jähriger Labrador Mischling. Ursprünglich kommt er aus Rumänien- dort hat er wohl nicht viel kennengelernt- oder zumindest nicht viel Gutes.
Aus diesem Grund leidet Anton unter einer Angststörung, welche dafür sorgt, dass ihn alltägliche Dinge schnell überfordern und ihm ein normales, entspanntes Hundeleben unmöglich macht.
Seit einem Jahr wird mit Anton intensiv an seinen Problemen gearbeitet- mit großen Fortschritten. Dennoch liegt ein sehr langer, steiniger Weg vor ihm, denn große Fortschritte bedeuten bei einem Angsthund wie Anton, dass es seiner Bezugsperson nach einem Jahr intensiver Arbeit möglich ist, wenige Meter an der Leine im Garten zu laufen.
Anton hat in seinem jetzigen Zuhause zum ersten Mal gelernt, Vertrauen zu fassen, sich auf einen Menschen einzulassen und eine Beziehung mit ihm einzugehen. Von seiner Bezugsperson lässt er sich sehr gerne streicheln und blüht förmlich auf. Er hat einen labradortypischen Appetit, was die Arbeit mit ihm sehr erleichtert.
Allerdings wird es noch eine lange Zeit und viel Training brauchen, bis Anton ein halbwegs entspanntes Hundeleben führen kann- „normal“ wird dieses Leben vermutlich nie sein.
Dennoch hoffen wir sehr, ein passendes, liebevolles Zuhause für diesen tollen Hund zu finden, er hat es verdient einen Menschen zu finden, der ihm Sicherheit gibt und ihm zeigt, wie schön das Leben sein kann!
Um Anton gerecht werden zu können, benötigen Sie:

- Ein Haus in ruhiger, ländlicher Lage

- Einen großen, sicher eingezäunten Garten

- Keine kleinen Kinder

- Keine Katzen, andere Hunde sind v.A. anfangs kritisch zu sehen

- Ein ruhiges Leben ohne viel Trubel

- Hundeerfahrung

- Sehr viel Geduld, Zeit und Einfühlungsvermögen

- 100%ige Klarheit über die Aufgabe und die Verantwortung
Da es für Anton eine sehr große Herausforderung sein wird zu einem neuen Menschen Vertrauen aufzubauen, ist es essentiell, dass Sie sich bewusst sind, dass Anton ein Hund mit sehr besonderen Anforderungen ist und Ihr Leben sich mit ihm vermutlich verändern wird. Daher ist es sehr wichtig, dass sich an den oben genannten Vermittlungskriterien in den nächsten Jahren nichts Grundlegendes verändert, was Antons Leben bei Ihnen stark beeinflussen, oder sogar dazu führen könnte, dass er ein neues Zuhause braucht. Einen solchen Vertrauensbruch würde er vermutlich nicht verkraften. Antons Vertrauen zu gewinnen benötigt Zeit, sodass Sie bei ernsthaftem Interesse bereit sein müssen, ihn über einen längeren Zeitraum regelmäßig besuchen zu kommen, um langsam eine Bindung aufzubauen.

bottom of page