Für eine zweite Chance im Leben. 

Unsere Leistungen

Das Kreistierheim Schwarzwald-Baar-Kreis ist berechtigt, nach dem

 

                                       Tierschutzgesetz § 11 Abs. 1 Nr. 3 zum Halten von Tieren für Dritte,

                                       

 

                                        zum Halten von gefährlichen Hunden nach § 3 PloVO

                                       

                                       

                                       und nach §11 Abs. 1 Nr.8f TierSchG zum Ausbilden von Hunden für Dritte oder die Ausbildung der                                                     Hunde durch den Tierhalter anzuleiten.

 

 

 

Das Tierheim ist Mitglied im                                                 und 

Tierunterbringung


Das Heim hat eine vom Amtsveterinär genehmigte Kapazität für 80 Katzen, 50 Hunde und 50 Kleintieren, die oft nicht ausreichend ist. Hauptaufgabe ist die Fundtierverwahrung im Auftrag der Städte und Gemeinden im Schwarzwald-Baar-Kreis. Um diese zu gewährleisten, erhält das Heim eine Pro Kopf Pauschale von 55 Cent pro Einwohner. Mit eingeschlossen ist die Aufnahme von aufgrund öffentlich-rechtlicher Vorschriften eingezogenen Tieren. Dabei handelt es sich um Tiere, die aus tierschutzwidrigen Haltungen stammen oder durch ihre Haltung eine Gefahr für die Öffentlichkeit sind. Insbesondere diese Tiere stellen das Personal vor eine große Aufgabe. Viele müssen Monate lang gepflegt und trainiert werden, bis annähernd an eine Vermittlungsfähigkeit gedacht werden kann. Auch danach ist es nicht einfach Menschen zu finden, die diese Arbeit fortführen und einem Tier, welches gesundheitliche oder auch verhaltensbedingte Probleme aufweist, ein neues Heim bieten und insbesondere bereit sind die, im Vergleich zu einem anderen Tier, höheren Kosten zu tragen. Ist im Heim Kapazität vorhanden, versucht das Team ebenfalls Tieren zu helfen, welche aus verschiedenen Gründen von ihren Besitzern nicht mehr gehalten werden können. Da die Kostenpauschale der Städte nur für einen Teil der jährlichen Kosten ausreicht, ist das Heim auf weitere Einkünfte angewiesen, um fort zu bestehen. So ist eine Abgabegebühr fällig für Privatpersonen, die ihr Tier abgeben wollen. Weitere Einnahmen können erwirtschaftet werden durch das Anbieten von Pensionsplätzen für Hunde und Kleintiere sowie dem jährlichen Tag der offenen Tür, welches am Samstag nach den Sommerferien stattfindet, und „Weihnachten für Tiere“ jeweils am Vortag des 4. Advents. Trotz aller Bemühungen wäre ohne private Spender und Sponsoren der Fortbestand der Einrichtung nicht möglich. Im Jahr werden bis zu 500 Tiere mit einer durchschnittlichen Verweildauer von 3-4 Monaten aufgenommen. Das Personal besucht regelmäßig Fortbildungen, um den hohen fachlichen Ansprüchen, besonders in der Hygiene und dem Umgang mit gefährlichen Tieren, Genüge zu tun.




Tiervermittlung


Wir möchten für jedes Tier das passende Für-Immer-Zuhause finden. Dabei steht das Wohl des Tieres bei uns an erster Stelle. Nicht jedes Tier passt zu jedem Menschen. Zum älteren Ehepaar passt vermutlich besser der schon 8-jährige Pudel als der süße Jagdhundwelpe. Berufstätige sind mit dem Hund, der nicht alleine bleiben kann, schlecht beraten. Ein Kleinkind wird mit einem nachtaktiven Hamster oder einem besonders ängstlichen Hasen nicht viel anfangen können und eine aktive junge Katze in der reinen Wohnungshaltung wird wohl auch nicht lange bleiben.
All diese Dinge gilt es in einem Gespräch mit Interessenten abzuklären. Seien Sie bitte nicht verstimmt, wenn das Tier, das Sie doch so süß angeguckt hat, trotzdem nicht das Richtige für Sie ist. Das hat nichts damit zu tun, dass das Tierheim die Tiere nicht vermitteln will, vielmehr soll es ja möglichst für immer das richtige Zuhause für das Tier sein, zum Besten aller.
Doch zunächst muss das Tier vermittlungsfähig sein. Die Tiere kommen aus unterschiedlichen Gründen in das Tierheim: Fundtiere, Privatabgaben, Beschlagnahmungen.. Viele brauchen montelanges Training und eine intensive Pflege, bevor diese das Heim verlassen können. Trotz des hohen Aufwandes der Tierpfleger, gestaltet sich die Vermittlung solcher Tiere sehr schwierig. Es ist nicht einfach, den richtigen Menschen zu finden, der einem Tier, welches gesundheitliche oder verhaltensbedingte Probleme aufweist, ein Zuhause schenken möchte und bereit ist die im Vergleich höheren Kosten zu tragen. Daher führen wir ein intensives Vermittlungsgespräch mit Ihnen und geben Ihnen Tipps und Tricks für die richtige Erziehung und Haltung des Tieres.




Beratung


Gerne beraten wir Sie in Themen rund um das Haustier. Sie können uns täglich zu unseren Betriebszeiten von 8:00 - 17:00 Uhr und Donnerstag bis 19:00 Uhr telefonisch unter 0771-1589897 erreichen und Ihre Fragen stellen. Unser Fachpersonal bemüht sich jede Frage zu beantworten, jedoch können viele Fragen aufgrund ungenauer Informationsweitergabe oder mangelnden Fachkenntnissen nicht beantwortet werden. Sollten Sie sich unsicher sein, welche Hunderasse für Sie geeignet ist oder wie Sie Ihre Katze richtig auslasten können, so beraten wir Sie gerne und helfen Ihnen weiter. Sollte eine Frage ungeklärt bleiben, können wir Sie in den meisten Fällen an fachmännische Personen weiterleiten. Wenn Sie Fragen haben, warum Ihr Tier sich ständig übergeben muss, können wir nur Anhaltspunkte liefern. Bitte gehen Sie in einem solchen Fall zu einem Tierarzt und lassen Sie Ihr Tier vom Fachmann untersuchen. Wenn Ihr Hund gebissen hat und Sie möchten gerne an diesem Verhalten arbeiten, gilt es zunächst die Ursache hierfür herauszufinden. Es gibt unterschiedliche Gründe für ein Fehlverhalten des Hundes, die aus der Ferne über das Telefon nicht zu erkennen sind. Gehen Sie auch hier bitte zu einem geschulten Hundetrainer und lassen Sie sich auf die Beratung des fachmännischen Trainers ein. Auch in tierschutzwidrigen Angelegenheiten bitten wir Sie um Verständnis: Das Kreistierheim Schwarzwald-Baar-Kreis ist nicht dazu berechtigt, einem Tierhalter das Tier zu entziehen. In solchen Fällen wenden Sie sich bitte direkt an das zuständige Veterinäramt. Wenn Sie ein Tier aus dem Kreistierheim Schwarzwald-Baar-Kreis adoptiert haben, lassen wir Sie selbstverständlich nicht allein mit dem Tier! Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung und verraten Ihnen das Haustier 1x1.




Tierabgabe


Ein Tier ist ein Familienmitglied und Sie als Halter tragen damit die Verantwortung. Bitte probieren Sie alle Möglichkeiten aus, um eine Abgabe ins Tierheim zu umgehen. Eine Aufnahme im Kreistierheim ist nur über die Warteliste möglich. Die Anmeldung erfolgt hier telefonisch. Zusätzlich fällt eine Abgabegebühr an. Die Übernahme von Tieren aus privater Haltung ist eine freiwillige Leistung, die das Heim je nach Kapazität erbringt. Daher ist es im Voraus nicht möglich zu sagen, wie lange es bis zur Aufnahme Ihres Tieres dauert. Halten Sie bitte die Gebühr parat, der Anruf zur Aufnahme kann bereits in wenigen Tagen oder erst in einigen Monaten erfolgen. Zudem muss der Halter persönlich das Tier abgeben. Sollte dies nicht möglich sein, so kann er eine schriftliche Vollmacht erteilen, die mit einer Kopie seines Personalausweises vorgelegt werden muss. Setzen Sie keine Tiere aus! Sie machen sich damit strafbar. Aufnahmegebühr: Grundpreis Hund: 200 Euro Grundpreis Katze: 80 Euro Grundpreis Kleintiere: 30 - 50 Euro Bitte fragen Sie telefonisch nach.




Tierpension


Das Tierheim bietet zusätzlich die Möglichkeit an, Ihr Tier für eine bestimmte Zeit im Tierheim unterzubringen. Wenn Sie beispielsweise in den Urlaub fahren oder ins Krankenhaus müssen, können Sie Ihr Haustier für eine Pension im Tierheim anmelden. Eine Anmeldung erfolgt telefonisch und die Plätze sind begrenzt. Vor allem in den Schulferien ist die Anfrage sehr hoch, sodass oftmals nur der frühe Vogel den Wurm fängt. Reservieren Sie daher den Platz für Ihren Schützling rechtzeitig. Wir bieten diesen Service für Hunde und Kleintiere (Hase, Meerschweinchen, Ratten, Vogel, etc.) an. Für Katzen besteht diese Möglichkeit nicht! Bitte haben Sie hierfür Verständnis, dass es aufgrund der ständigen Katzenflut nicht möglich ist, Zimmer für Pensionskatzen frei zu halten. Hunde müssen einen gültigen Impfstatus für den Aufenthalt haben. Pensionsgebühren pro angefangenem Tag: Hund: 20,00€ 2 Hunde in einem Zimmer: 30,00€ Kleintier: 6,00€, jedes weitere +3,00€




Tierheim-Shop


In unserem Tierheim befindet sich ein kleiner Flohmarkt. Dort bieten wir zu den Öffnungszeiten verschiedene Tierzubehör Artikel zum Kauf an. Es handelt sich um Neu-, wie auch Gebrauchtwaren. Eine kleine Auswahl der Artikel finden Sie auch an unserem mobilen Infostand auf verschiedenen Festen. Der gesamte Erlös kommt wieder dem Tierheim zu Gunsten. ​​ Zusätzlich haben wir einige Merchandise-Produkte: Handwärmer, Stofftaschen und unser Maskottchen in Mini-Version Emil Elch. Emil Elch ist übrigens sehr sozialverträglich, lebt von Luft und Liebe und wird in seinem natürlichem Umfeld sehr sehr alt.





Der gemeinützige Trägerverein des Kreistierheims im Schwarzwald-Baar-Kreis e.V. ist auf Spenden angewiesen um seine Arbeit fortzusetzen, bitte helfen Sie mit und spenden jetzt.

Öffnungszeiten 

Mo:  

Di:   

Mi:  

Do:  

Fr:    

Sa:   

So, Feiertag: geschlossen

Telefonzeiten:

Di, Mi, Fr, Sa: 8-17 Uhr; Do: 8-19 Uhr

 

Bitte kommen Sie uns während den Öffnungszeiten besuchen, gönnen Sie den Anwohnern außerhalb dieser Zeiten Ruhe.

geschlossen

15:00-17:00 Uhr

15:00-17:00 Uhr

17:00-19:00 Uhr

15:00-17:00 Uhr

15:00-17:00 Uhr

  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz YouTube Icon
  • Schwarz Instagram Icon

Kontakt

Kreistierheim Schwarzwald-Baar-Kreis

Im Haberfeld 95

78166 Donaueschingen

Tel. 0771-1589897

info(at)tierheim-donaueschingen.de

Spendenkonto

Trägerverein des Kreistierheim Donaueschingen im SBK e.V.​​

Sparkasse Schwarzwald-Baar 

IBAN: DE21 6945 0065 0010 628800  

BIC: SOLADES1VSS

Volksbank eG Schwarzwald Baar Hegau

IBAN: DE33 6949 0000 0032 3838 07

BIC: GENODE61VS1​

Per PayPal:

Besucherzähler

Danke für 340.354 Besucher in den letzten Jahren! Leider mussten wir unseren Zähler am 04.12.2019 wieder auf Null setzen. 

© 2020 by Kreistierheim Schwarzwald-Baar-Kreis