Rotary Club Donaueschingen übergibt Spende an Kreistierheim Galaabend am 12. Mai in der Stadthalle Hüfingen

May 12, 2018

BU: Landrat Sven Hinterseh mit Pekinesemix Jack, Thomas Albiez mit Irish Terriermix Bambi und Kreistierheimleiterin Nadine Vögel mit Labradorhündin Pepper (von links).

 

Der Rotary Club Donaueschingen unterstützt das Kreistierheim mit einer Spende in Höhe von 1.500 Euro. „Eine Gesellschaft misst man unter anderem daran, wie sie mit ihren Tieren umgeht, darum liegt mir dieses Projekt ganz besonders am Herzen“, sagte Rotary-Präsident Thomas Albiez bei der Spendenübergabe an Kreistierheimleiterin Nadine Vögel und Landrat Sven Hinterseh.

„Mein Team und ich haben es uns zur Aufgabe gemacht, ein Kreistierheim aufzubauen und zu betreiben, welches sich nicht nur finanziell trägt, sondern auch eine Vorbildfunktion zur artgerechten Tierhaltung sein kann, außerdem Anlaufstelle für hilfesuchende Menschen wie auch für die Tiere. Ein Tierheim auf das der Landkreis stolz sein kann, und diese Spende bringt uns dem Ziel ein Stück näher“, bedankte sich Nadine Vögel.

 

Der Neubau des Kreistierheimes schreitet in großen Schritten voran, nach dem Richtfest des Rohbaus werden bereits die Fenster eingesetzt. Nun ist schon zu sehen, wie die einzelnen Räume Gestalt annehmen. Mit viel Vorstellungskraft kann man sich schon die entsprechenden Möbel in die Zimmer denken und erkennt die einzelnen Tierheimstrukturen, berichtet Vögel.

Die grobe Kosten für den Neubau sind dank der Hilfe des Landkreises finanziert, dieser investiert eine Millionen Euro, 100.000 Euro kommen aus einer Erbschaft, 150.000 Euro aus der Tierheimförderung des Landes und 500.000 Euro von der Stadt Donaueschingen. Besonders freut es das Team des Kreistierheims, dass ihre Arbeit der letzten Jahre so positiv in der Bevölkerung ankommt und die Stadt Donaueschingen auch noch das Grundstück zur Verfügung stellt, damit das Kreistierheim weiter seinen Sitz in Donaueschingen behält.

Die restliche Summe muss durch den Trägerverein des Kreistierheimes SBK e.V. zusammen getragen werden, hierbei wird mit 300.000 Euro Spenden und einem 500.000 Euro Kredit gerechnet. „Das Spendenziel von 300.000 Euro zu erreichen, daran arbeiten wir noch“, so Nadine Vögel.

 

„Es sind auch noch ein paar andere Posten offen, bei denen wir finanzielle Hilfe gebrauchen könnten. So wird im Moment der Grundstückszaun geplant.“ Wenn genug Gelder zusammengekommen seien, könnten im selben Zug Gruppenausläufe für Hunde im Anschluss ihrer Einzelunterkünfte angebracht werden. Bei der Art des Zaunes spielen die Finanzen natürlich auch eine Rolle, so würden die teureren geschlossenen Zäune die Hunde weniger zum Bellen animieren. Die Ausläufe könnten den Hunden rund um die Uhr zur Verfügung gestellt werden, ohne die Nachbarschaft zu belästigen.

Zudem sollen noch Garagen gebaut werden. „Wenn das jetzt geschehen könnte, kämen diese deutlich günstiger als in etwa in zwei Jahren. Dies wäre vielleicht eine gute Sponsoringidee für ein Autohaus oder ähnliches, die dann selbstverständlich an den Garagen auch ihre Werbefläche zur Verfügung gestellt bekämen“, so Nadine Vögel. Ähnliches gebe es bereits für die Tierräume im neuen Heim. Es bestehe die Möglichkeit, ein einzelnes Zimmer zu sponsern und mit einer Namenstafel zu benennen. Dabei entspreche der Sponsoringbetrag immer 1.000 Euro pro Quadratmeter, Zimmer gibt es ab einer Baugröße von fünf Quadratmetern.

 

Schließlich müsse noch für die Möblierung gesorgt werden. Besonders in den Quarantänebereichen seien Edelstahlmöbel von Vorteil, welche sich problemlos reinigen und desinfizieren lassen. Um einen Teil der Innenausstattung zu finanzieren, hat sich der 1. Vorstand des Trägervereines, Andreas Kuchelmeister etwas Besonderes einfallen lassen. In Zusammenarbeit mit der Gesangsschule „Wege der Stimme“ und des Tierheimteams, welches sich um die Bewirtung kümmert, wird am Vorabend des Muttertages am Samstag, 12. Mai, in der Stadthalle Hüfingen ein Galaabend veranstaltet. Die Gäste werden in die Welt des Gesangs entführt und mit einer eindrucksvollen Show begeistert. Unter den Künstlern befindet sich auch Andreas Kuchelmeister selbst, der nicht nur seine Stimme schon seit 20 Jahren für das Kreistierheim einsetzt. Karten sind im Tierheim oder an der Abendkasse erhältlich, Einlass ist ab 19 Uhr.

 

Gespendet werden darf weiterhin auf die Spendenkonten des Trägerverein des Kreistierheim Donaueschingen im SBK e.V.,

Sparkasse Schwarzwald-Baar, IBAN: DE21 6945 0065 0010 628800, BIC: SOLADES1VSS.

oder

Volksbank eG Schwarzwald Baar Hegau, IBAN: DE33 6949 0000 0032 3838 07, BIC: GENODE61VS1

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Online Spenden wird beliebter

July 4, 2016

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge

August 22, 2019

July 25, 2019

June 15, 2019

May 4, 2019

April 10, 2019

November 30, 2018

Please reload

Archiv