Dogge Kira macht riesige Fortschritte

July 11, 2016

Kira kam ins Tierheim mit dem Zusatz, unverträglich mit anderen Hunden. Die alte Doggendame tobte schon auf großer Entfernung zu anderen Hunden. Seit Januar ist sie nun im Heim. Sie musste erst wieder auf ein gutes Gewicht gefüttert werden, da sie nach ein Magendrehung nicht mehr zunahm. Mittlerweile wiegt sie stattliche 50 kg, ist aber immer noch schlank.

Es meldeten sich einige Interessenten, jedoch stand ihr die "Unverträglichkeit mit anderen Hunden im Wege". Viele hatten bereits einen Hund, andere waren nicht in der Lage 50 kg sicher zu führen wenn diese anfingen zu toben. So startete ihr Trainingsprogramm mit dem ersten Gehorsamstraining und lockeres Leine laufen. Ihr Gewicht zu halten, wenn sie andere Hunde sah war in der Tat ein großes Problem. Daher begann ihr Training auf dem Grundstück, wobei sie lernte bei jedem Blickkontakt mit anderen Hunden, ohne Auszulösen folgt eine Bestätigung über Clicker und Futter. Bald schaute sie freudig nach anderen Hunden, um daraufhin ihr Futter abholen zu können. Danach folgten nähere Kontakte durch die Gitterstäbe mit Hunden, welche selbst nicht reagierten. Um Sie außerhalb des Geländes sicher Führen zu können bekam sie ein Halti-Training (Führhalfter für Hunde) wobei der Hund weiterhin an der Leine geführt wird und die Halti-Leine locker hängt. Die Halti-Leine wird nur eingesetzt, wenn der Hund nach vorne weg zieht z.b. auf einen anderen Hund. Somit kann der Kopf des Hundes abgewendet werden und der Hund kann nicht mehr weiter geradeaus laufen. Mit dieser "Notbremse" war es dann auch möglich mit anderen Hunden zu laufen, immer in der Entfernung, welche für sie noch angemessen war. Danach folgte ein Maulkorbtraining, damit sie auch ohne einen anderen zu gefährden, näheren Kontakt aufnehmen konnte.

Sie bekam einen Zwinger, welcher direkt an dem neuen Außengehege angrenzt, jedoch blieb ihre Türe geschlossen. So hatte sie die Möglichkeit in sicherer Entfernung mit den freilaufenden Hunden auf der Wiese Kontakt auf zu nehmen und sich an ihr Verhalten zu gewöhnen.

Am Samstag nun durfte sie zum ersten Mal bei einem großen Spaziergang mit, bei dem ihr unbekannte Hunde frei laufen. Anfangs reagierte sie noch aber nachdem sie alle 7 Hunde einzeln kontaktieren konnte gliederte sie sich so gut ein, dass sie ebenfalls ohne Leine laufen durfte.

Heute konnte sie dann das erste Mal frei ins Außengehege zu Buddy, Nicki und Lucky, sicherheitshalber noch mit Maulkorb. Auch dies meisterte sie mit Bravour.

 

 

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Online Spenden wird beliebter

July 4, 2016

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge

August 22, 2019

July 25, 2019

June 15, 2019

May 4, 2019

April 10, 2019

November 30, 2018

November 30, 2018

Please reload

Archiv